Beiträge

1. Alles, was ist, folgt den Gesetzen der Anziehung

Solange Du Dich arm fühlst, kannst Du Geld nicht magnetisieren. Erschaffe Dir innere Bilder. Wie sieht Dein Leben aus, wenn Du so viel Geld zur Verfügung hast, wie Du Dir wünschst? Welchen Werten folgst Du? Arbeite solange an diesen Bildern bis Du spürst, dass darin eine authentische Kraft liegt. Erst, wenn Du es in jeder einzelnen Deiner Zellen fühlen kannst, ist es in Dir angekommen. Arbeite mit Affirmationen. Hänge sie sichtbar auf. Jedes mal im Vorbeigehen solltest Du sie lesen. Und Dich bedanken. Nach und nach entsteht in Dir eine Resonanz für den Reichtum, der Dir entspricht.

2. Bewusstseinsarbeit hat erst dann Erfolg, wenn auch das Unterbewusstsein mit einbezogen wird

Nachdem Du angefangen hast Dein Alltagsbewusstsein neu auszurichten, ist der nächste entscheidende Schritt eine Ebene tiefer zu gehen. Unabhängig davon, wie lange es her ist, alles, was Du je über Geld gedacht und ausgesprochen hast, alle Formen von Mangelgedanken, Angst vor Armut, alle Arten von Schuldgefühlen und jeglicher Groll auf sich oder andere, blockieren früher oder später Deinen Geldfluss. Spreche jeden Tag Dein Unterbewusstsein gezielt an. Bitte es alles diesbezüglich zu löschen und Deine Neuprogrammierung aufzunehmen und zu befolgen. Wiederhole dies solange bis Du spürst, dass Du auch die sehr tief verborgenen Schichten erreichst. Sei gründlich und denke daran, Dein Unterbewusstsein erinnert sich an alles und folgt Deinen einmal ausgesprochen Anweisungen. Weiterlesen